Fische und Waage

Sorglosigkeit

Fische haben eine ausgeprägte soziale Ader, die sie dazu animiert, Menschen zu helfen, wann immer es nötig ist. Das gilt natürlich ganz besonders für jene Leute, die ihnen nahestehen. Fische zerfließen fast vor Mitleid, wenn es anderen nicht gut geht. Und sie sind stets zur Stelle, wenn ihre Unterstützung gebraucht wird. Ganz anders verhalten sich die Waagen. Auch sie sehnen sich danach, dass sich alle Menschen gut verstehen. Auch sie wollen mit allen gut auskommen. Im Gegensatz zu den Fischen schaffen sie es aber ganz gut, auch einmal wegzusehen, wenn es jemandem nicht so gut geht …

Freundeskreis: heiter bis wolkig

Dieser Unterschied in der Herangehensweise macht sich auch im Freundeskreis bemerkbar. Zwar sind beide Tierkreiszeichen sehr umgänglich und kommen daher auch gut miteinander aus. Das Luftzeichen hat aber wenig Verständnis für das ausufernde Engagement des Fisches. Um das Wasserzeichen aus seinem Weltschmerz herauszuholen, versucht die Waage, ihm die schönen Seiten des Lebens nahezubringen – mit mehr oder weniger großem Erfolg …

Karriere: sensible Antennen

Fische und Waagen bilden ein wunderbares Duo, wenn sie beispielsweise im Rezeptionsbereich eines Hotels tätig sind. Die Waage kann die Kunden mit ihrem Charme fesseln, während der Fisch instinktiv drohendes Ungemach spürt. Auch kann sich das Wasserzeichen besser in Gäste oder Kunden hineinversetzen und deren Bedürfnisse nachvollziehen. Die entsprechenden Verhandlungen führen dann am besten wieder die Waagen. Sie sorgen immer für die nötige charmant-humorvolle Note …

Familie: Fürsorge

Würde man bei Google „fürsorgliche Eltern“ eingeben, so würde man mit Sicherheit auf die Fische stoßen. Ihre Einfühlsamkeit, ihre Hilfsbereitschaft und ihre aufopferungsvolle Art machen sie zu nahezu perfekten Müttern und Vätern. Ganz so legen sich die Waagen nicht ins Zeug, aber sie lösen viele Probleme mit Humor – und auch das funktioniert. Ist ein Elternteil ein Fisch, während die Kinder Waagen sind, dann funktioniert es am allerbesten. Es ist lediglich damit zu rechnen, dass es halt ein bisschen chaotisch zugeht …

Partnerschaft: Ausgleich

Eine Beziehung zwischen Fischen und Waagen steht grundsätzlich unter einem guten Stern. Das liegt nicht nur daran, dass beide Sternzeichen sehr kompromissbereit sind, weil sie sich nachFischen Harmonie sehnen. Es ist auch der Tatsache geschuldet, dass der Fisch etwaige emotionale Mankos ausgleicht. Die Waage verleiht der Partnerschaft wiederum die nötige Leichtigkeit und Unbeschwertheit! So ergänzen die beiden Tierkreiszeichen einander auf nahezu perfekte Weise …

Erotik: Überschwang der Gefühle

Wie heißt es so schön: Das wichtigste Sexualorgan ist der Kopf! Sex hat für beide Sternzeichen in erster Linie mit Emotionen zu tun. Vor allem für den Fisch ist Erotik untrennbar mit Liebe verbunden. Die Waage kann sich wiederum sehr gut darauf einstellen. Selbst, wenn es ihr nicht so ernst ist, weiß sie, wie sie den Fisch verzaubern kann, damit er ihr ins Netz geht. Sie versteht es perfekt, auf der Klaviatur der Erotik zu spielen – und der Fisch wird ihr im Nu verfallen …