Fische und Löwe

Seine Majestät

Die romantische Ader der Fische macht sich auch daran bemerkbar, dass sie von der großen Liebe träumen. Und mehr noch: Es soll genauso sein wie im Märchen! Der Prinz soll die Prinzessin retten und sie auf sein Schloss bringen. Dort sollen die beiden dann bis ans Ende ihrer Tage glücklich leben! Und wer könnte dem Klischee vom Prinzen oder von der Prinzessin besser gerecht werden als ein Löwe? So ertragen es die Fische auch geduldig, wenn ihr Subjekt der Begierde von vielen Nebenbuhlern und Konkurrentinnen umschwärmt wird. Schließlich sonnt sich der unscheinbare Fisch gern in Licht des Löwen …

Freundeskreis: laut und leise

Für den ruhigen und bescheidenen Fisch ist es nicht einfach, mit dem lautstarken und ein wenig großspurigen Löwen befreundet zu sein. Denn wer in dieser Freundschaft den Ton angibt, ist von vornherein klar. Und so muss der Fisch wohl oder übel akzeptieren, dass das geschieht, was der stolze Löwe will. Kann sich das Wasserzeichen damit nicht anfreunden, dann wird ihm vermutlich nichts anderes übrigbleiben, als das Weite zu suchen …

Karriere: moralische Hilfe

Der Fisch wird in einem Unternehmen deshalb besonders geschätzt, weil er dank seiner Intuition Gefahren vorausahnen kann. Das muss nicht zwangsläufig ein sechster Sinn sein: Das Wasserzeichen ist einfach ein aufmerksamer Beobachter und versteht es, logische Schlussfolgerungen zu ziehen. Während es dadurch vor drohenden Krisen schon im Vorfeld warnen kann, ist es bei bereits eingetretenen Gefahren kaum eine Hilfe. Zwar bemüht sich der Fisch um moralische Unterstützung, aber mangels Tatkraft wird er die Arbeit vor allem dem Löwen überlassen müssen …

Familie: geben und nehmen

Ihre Selbstlosigkeit und ihre Aufopferungsbereitschaft machen Fische zu idealen Müttern und Vätern, die alles für ihre Kleinen tun würden. Handelt es sich dabei um Löwen, dann steht zu befürchten, dass die kleinen Feuerzeichen das schamlos ausnutzen. Schon als Knirpse wissen die Feuerzeichen nur allzu gut, was sie wollen – und wie sie es bekommen. Dem haben Fische-Eltern eigentlich kaum etwas entgegenzusetzen …

Partnerschaft: zweite Geige

Ein Blick auf seinen Eintrag bei Facebook genügt und man weiß: Hier hat jemand Selbstbewusstsein! Dem vor Selbstvertrauen nur so strotzenden Löwen fällt es nicht schwer, den Ton in der Partnerschaft anzugeben. Seiner dominanten Art hat der duldsame und nachgiebige Fisch nichts entgegenzusetzen. Doch das stört das Wasserzeichen eigentlich nicht so. Seine hingebungsvolle Art macht es ihm gar nicht so schwer, die zweite Geige zu spielen. So begibt er sich nur allzu bereitwillig in den goldenen Käfig, der in der Höhle des Löwen auf ihn wartet …

Erotik: zu selbstgefällig

Es sollte nicht weiter erstaunlich sein, dass der Löwe auch beim Sex das Sagen haben will. Zwar ist der sensible Fisch auch hier bemüht, alles richtig zu machen und dem Feuerzeichen schöne Stunden zu bereiten. Das tut das Wasserzeichen allerdings nicht bedingungslos. Hat es das Gefühl, der Löwe ginge nicht ausreichend auf seine Bedürfnisse und seine Befindlichkeiten ein, dann schwimmt es einfach davon …