Fische und Fische

Träumer unter sich

Niemand hat so viel Verständnis für einen Fisch wie ein Fisch. Und niemand ist so liebevoll, selbstlos und hilfsbereit: ideale Voraussetzungen also für eine Beziehung! Doch wo Licht ist, ist auch Schatten! Während die astrologischen Ebenbilder auf emotionaler Ebene bestens harmonieren, hält der Alltag so manche Falle für sie bereit. Bei allen Vorteilen sind Fische eines sicher nicht: organisierte, pflichtbewusste und zuverlässige Geschöpfe! Das tun sie nicht mit Absicht: Sie sind einfach chaotisch und vergessen auf Termine, Zusagen oder Vereinbarungen. Bei zwei Vertretern dieser Spezies multiplizieren sich diese Eigenschaften – und da kann wirklich das Chaos ausbrechen!

Freundeskreis: intensive Angelegenheit

Bei zwei derart gefühl- und verständnisvollen Menschen ist es nicht erstaunlich, wenn auch eine Freundschaft intensiver verläuft als bei anderen. Zwei Fische verstehen sich nicht nur prächtig, sondern teilen auch alles – sogar die pikantesten Geheimnisse! Nichts Menschliches ist ihnen fremd, und so entsteht im Handumdrehen eine Freundschaft, die von tiefem Vertrauen geprägt ist …

Karriere: eine Wellenlänge

Fische sind aufgrund ihrer karitativen Ader für soziale Berufe prädestiniert. Ihre künstlerische Neigung ermöglicht ihnen auch eine Karriere in der Kultur- und Medienwelt. Nicht wenige Fische sind auch im Bereich der Lebensberatung tätig. So ist der Anteil von Fischen bei Portalen wie GoAstro überdurchschnittlich hoch! Wenn zwei Fische zusammenarbeiten, ist es nur natürlich, dass sie gut miteinander auskommen. Sie haben nicht bloß ähnliche Vorstellungen, sondern fügen sich auch leicht in ein Team ein und gehen rücksichtsvoll miteinander um!

Familie: liebevolles Chaos

Wenn beide Elternteile Fische sind, dann ist den Kleinen eine sorglose Kindheit in einer liebevollen Umgebung sicher. Sie bekommen jede Menge Zuneigung, Verständnis und Aufmerksamkeit, sodass es ihnen auf emotionaler Ebene an nichts fehlt. Was den praktischen Aspekt und die Herausforderungen des Alltags betrifft, sieht es nicht mehr ganz so rosig aus. Ihr chaotisches Wesen lässt die Fische-Eltern oft auf wesentliche Dinge vergessen: Mal bleibt die Küche kalt, dann der Kühlschrank leer, und mitunter wird auch der Strom abgestellt, weil man zum wiederholten Mal auf die Rechnung vergessen hat …

Partnerschaft: Luftschlösser

Hier treffen sich zwei Träumer, zwei hoffnungslose Romantiker, zwei Menschen, die für die Liebe wie geschaffen sind. Man schenkt einander genügend Aufmerksamkeit, geht ausreichend aufeinander ein, berücksichtigt die Bedürfnisse des anderen. Eigentlich klingt das nach einer perfekten Beziehung. Das wäre sie auch, würde das Idyll nicht immer wieder am grauen Alltag scheitern. Das Bauen von Luftschlössern kann leider nicht jene Aktivitäten ersetzen, die man zum Überleben braucht. Und da wäre ein Coach nicht das Schlechteste für die beiden …

Erotik: Zärtlichkeit zum Quadrat´

Der Sex zwischen zwei Fischen ist etwas ganz Besonderes. Für das Wasserzeichen ist eine ordentliche Dosis Gefühl unverzichtbar für die Erotik. Und wenn beide das so sehen, müssen sie einfach auch auf sexueller Ebene harmonieren. Hinzu kommt, dass sie naturgemäß ähnliche Vorlieben haben – so etwa mögen sie es lieber zart statt hart. Und all das, ohne sich lange auf das Gegenüber einstellen zu müssen: Herz, was willst Du mehr?